DEC Inzell » Eisschnelllauf » News/Berichte

News/Berichte


Trotz Corona haben wir hier Luxusbedingungen


In der Inzeller Max-Aicher-Arena geht das Sommereis in die zweite Hälfte. Noch bis zum 2. August steht den Sportlern die 400-Meter-Eisbahn zur Verfügung.

Mehr erfahren »

Das Eis ist gut, es passt alles


Auf den ersten Blick ist alles wie immer in der Inzeller Max-Aicher-Arena: Eisschnellläufer aus verschiedenen europäischen Nationen tummeln sich auf der 400-Meter-Bahn und auch im Innenraum ist einiges los. Doch schaut man genauer hin, merkt man, dass in diesem Jahr beim Sommereis-Betrieb doch alles grundlegend anders ist. Wegen der Corona-Pandemie gelten in der Arena besondere Hygienevorschriften – und zwar für die Sportler und für die Betreuer.

Mehr erfahren »

Eisschnelllauf in Inzell steht unter neuer Führung


Drei Personalentscheidungen gab es im Bereich Eisschnelllaufen am Bundesstützpunkt Inzell und beim DEC Inzell. Nachdem Markus Eicher aus gesundheitlichen Gründen seine Ämter als Stützpunktleiter und Trainer sowie Eisschnelllauf-Abteilungsleiter beim DEC abgegeben hatte, mussten diese Positionen neu besetzt werden.

Mehr erfahren »

Ich liebe Inzell und die Umgebung und Natur


Mit ihren 30 Jahren gilt sie als Spätstarterin im internationalen Eisschnelllauf-Spitzensport. Seit wenigen Wochen lebt Katja Franzen nun in Inzell und hat sich bereits im vergangenen Jahr dem DEC angeschlossen

Mehr erfahren »

Planungen für das Sommereis im Mittelpunkt


Ganz im Zeichen der Einschränkungen wegen des Coronavirus' stehen derzeit die Planungen beim DEC Inzell. »Wir schließen uns im engen Kreis der Vorstandschaft über Telefon kurz«, so der Vorsitzende des Vereins, Pino Dufter.

Mehr erfahren »

de German
X