DEC Inzell » Bayerische Meisterschaften 2019

Bayerische Meisterschaften 2019 in Inzell

 

Die Nachwuchseisschnellläufer des DEC Inzell haben bei den Bayrischen Meisterschaften in der heimischen Max Aicher Arena richtig abgeräumt. Zehn Mal sind Inzeller Sportler ganz oben auf dem Podest gestanden.

In der AK B2 kam Lukas Salzinger auf den soliden zweiten Rang.

Eine herausragende Leistung bot dabei zum wiederholten Mal Felix Motschmann. Er siegt in der C2 im Vierkampf über 2×500- und jeweils 1.000- und 1.500-Meter vor seinem Vereinskameraden Gabriel Groß und Dominik Mayerhofer.

Thomas Schmaus stellte in dieser Konkurrenz mit 37,13 Sekunden über 500 Meter einen neuen deutschen Jugendrekord auf. Leider konnte er das abschließende 1.500 Meter-Rennen nicht mehr bestreiten. „Er hat sich nicht wohl gefühlt und habe ihn deswegen aus dem Wettkampf genommen“, begründete sein Trainer Andreas Kraus die Maßnahme.

Besonders hervorrufen muss man die Leistung von Gabriel Gross mit seinem guten 2. Platz in der AK C2. Da er sich nach zwei schweren knie Operationen mit viel Ehrgeiz und willen zurück an die Spitze in seiner Altersklasse gelaufen hat.

Einen guten 2. Platz holte Maurice Marosi in der AK D1 hinter Max Patz der mit 4 Starts und 4 Siegen und 3 Persönlichen Bestzeiten ebenfalls vom DEC Inzell den 5ten Bayerischen in Folge holte. Maurice der eigentlich am Bodensee Wohnt und nicht immer mit Trainieren kann zeigt damit seine Klasse in seiner eigentlichen Sportart bei Inline skaten.

Den 1. Platz in der Altersklasse E2 holte sich souverän Leo Huber der sich vor allem am Sonntag von seiner ganz starken Seite gezeigt hatte und die 500m zum ersten Mal und 50 Sekunden gelaufen ist.

Vinzenz Öttl hat in der Altersklasse E1 mit einem deutlichen Vorsprung von 15 Punkten den Bayerischen Meister Titel geholt und lies seinen Kontrahenten nicht den Hauch einer Chance.

Ein der AK F1 holte sich Pius Öttl den Bayerischen Meister Titel, einen großartigen 3. Platz holte sich Simon Huber.

Fest in der Hand der Inzeller Sportlerinnen waren die Altersklassen C1 und C2 mit drei Läuferinnen auf dem Podest. So siegte in der C1 Maira Jasch vor Isabel Kraus und Ashley Völker. Die C2 sah Leonie Mayrhofer vor Annika Letteboer und Nina Mayrhofer. Sie mussten im Vierkampf auch über 2×500-, und jeweils 1.000- und 1.500-Meter bewältigen.

Stina Letteboer holte sich in der AK D2 den 1. Platz knapp vor Julia Geutner auch DEC Inzell. Beide lieferten sich gerade am Sonntag ein enges Kopf an Kopf rennen.

Marielle Razenberg musste sich, in der AK D1, nur Alina Schwindt geschlagen geben und holte damit den 2. Platz. Hat aber mit neuen Bestzeiten gezeigt das in Zukunft mit ihr zu rechnen ist.

Der zweite und dritte Platz steht in der E2 für Johanna Scheucher und Lotta Letteboer zu Buche die sich nur Dominika Scurova vom MEV München geschlagen geben mussten.

In der F2 bei den Mädchen zeigt Emilia Hopf mit 4 Starts und 4 Siegen tolle Leistungen und holte den 3ten Bayerischen Meistertitel in Folge vor Lilly Engelhardt die ihrer Seitz mit deutlichen Bestzeiten zeigen konnte das der 2 Platz berechtigt ist zumal Sie die jüngste in dieser Altersklasse ist.

Die Juniorinnen F1 hatten einen Zweikampf über 100- und 300-Meter zu bestreiten. Hier gewann Sophia Wieberdink.

Eine besondere Ehre war es für alle Kinder das Claudia Pechstein die Siegerehrung durchgeführt hatte. Sie nahm sich im Anschluss viel Zeit für die Autogramm- und Selfie Wünsche.

de German
X