Der DEC Inzell hat morgen (So, 17 Uhr) im Achtelfinale des Eishockey-Bayernpokals die SG Bayersoien/Peiting zu Gast. Für DEC-Trainer Thomas Schwabl mehr als eine Pflichtaufgabe. „Wir wollen im Pokal so weit wie möglich kommen und viele Spiele haben.“ Der Coach kann dabei wohl auf seinen fast kompletten Kader bauen, auch Michael Eberlein ist nach zwei Spielen Pause wieder dabei. Nach dem zuletzt klaren 8:1-Erfolg in der Bezirksliga beim EV Aich ist Schwabl zuversichtlich, dass sein Team den Schwung in den Pokal mitnehmen wird. „Wir müssen von Anfang an konzentriert spielen und den Kampf annehmen. Aus einer stabilen Abwehr heraus wollen wir unsere Chancen nutzen“, so das Konzept des Trainers. Vor allem eine stabile Abwehr ist gegen die SG wichtig. Im Pokal hat das Team von Trainer Hans Schmaußer Oberstdorf mit 9:0 abgefertigt und im ersten Punktspiel der Bezirksliga 3 gab es ein klares 6:1 in Ottobrunn. Das Team der SG Bad Bayersoien/Peiting besteht aus einer Mischung von ehemaligen erfahrenen Spielern aus der Bayern- und Oberliga sowie jungen talentierten Nachwuchsspielern. Das Rückspiel findet am 29. November bei der Spielgemeinschaft statt.                                                                                   SHu.

de German
X